Publikationen

18. Oktober 2018

Modell unternehmensverbundene Stiftung. Status quo – Gestaltungsmöglichkeiten – Nachfolgelösung

Hans Fleisch, Marc Eulerich, Holger Krimmer, Andreas Schlüter und Stefan Stolte

Modell unternehmensverbundene Stiftung. Status quo – Gestaltungsmöglichkeiten – Nachfolgelösung

Über 700 unternehmensverbundene Stiftungen stehen für schätzungsweise mehr als die Hälfte des gesamten Stiftungskapitals in Deutschland. Ihre Unternehmen sichern mit ihren Investitionen nachhaltig Millionen von Arbeitsplätzen, und ihre Ausschüttungen stabilisieren den Gemeinwohlsektor. Sie sind ein Erfolgsmodell für den Wirtschaftsstandort und ein Stützpfeiler für die Zivilgesellschaft. Hans Fleisch, Marc Eulerich, Holger Krimmer, Andreas Schlüter und Stefan Stolte beschreiben auf Basis neuester Daten: Status quo, Ziele und Formen unternehmensverbundener Stiftungen in Deutschland; Rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, die sich in der Praxis bewährt haben; Nachfolgelösungen für (Familien-)Unternehmen, die mit einem modularen Ansatz maßgeschneidert werden können; Tragfähige Governance-Strukturen und wie die Verbindung von Stiftung und Unternehmen organisiert werden kann. Eine unverzichtbare, aktuelle Übersicht und Orientierungshilfe für Stifter, Unternehmer und Berater zur Verbindung von Stiftung und Unternehmen sowie zur Nutzung von Stiftungselementen für die optimale Nachfolgegestaltung.

Erich Schmidt Verlag 2018, ISBN 978-3-503-18120-9, 216 Seiten, 29,95 €

>> zur Verlagsseite

18. Oktober 2018

Handbuch Empirische Organisationsforschung

Liebig, Stefan, Matiaske, Wenzel, Rosenbohm, Sophie (Hrsg.)

Handbuch Empirische Organisationsforschung

Das Handbuch gibt einen Überblick über zentrale Methoden der empirischen Organisationsforschung. Ein Schwerpunkt liegt auf den Analysepotenzialen existierender Datenbestände und den Anwendungsfeldern quantitativer sowie qualitativer Erhebungsmethoden in der Organisationsforschung. Durch die Berücksichtigung der methodischen und forschungspraktischen Herausforderungen bei verschiedenen Organisationstypen – z.B. Hochschulen, Krankenhäuser, Unternehmen, Verwaltungen und Parteien – vermittelt das Handbuch ein breites, mit Erfahrungen aus der Praxis der empirischen Organisationsforschung unterfüttertes Methodenwissen.

Springer Gabler 2017, ISBN 978-3-658-08492-9, 796 Seiten, eBook 56,99 €, Druckausgabe 96,29 €

>> zur Verlagsseite

18. Oktober 2018

CSR und Tourismus. Handlungs- und branchenspezifische Felder

Lund-Durlacher, Dagmar, Fifka, Matthias S., Reiser, Dirk (Hrsg.)

CSR und Tourismus. Handlungs- und branchenspezifische Felder

Dieses Buch wird dem Leser eine Antwort auf die Fragen geben, wie sich die Tourismusindustrie in Bezug auf CSR Maßnahmen in den letzten zwei Jahrzehnten entwickelt hat und wie positiv diese Maßnahmen heutzutage für verschiedene Tourismusbereiche, wie beispielsweise Reiseveranstalter, Destination, Hotels und NGOs gesehen werden. Die Wichtigkeit freiwilliger CSR Maßnahmen ist heute kaum noch umstritten und sie werden bereits in die Geschäftspraktiken vieler Tourismusbetriebe mit einbezogen. Diese Maßnahmen dienen unter anderem dem verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, von denen eine erfolgreiche Tourismusindustrie ebenso abhängt, wie von der Zufriedenheit der lokalen Bevölkerung, der Mitarbeiter, den Zuliefererbetrieben und der Gäste. 

Springer Gabler 2017, ISBN 978-3-662-53747-3, 474 Seiten, Softcover 29,99 €, eBook 22,99 €

>> zur Verlagsseite

16. Oktober 2018

"Engagiert aber allein" Studie zu Fake News und Hassrede im Netz

Vodafone Stiftung Deutschland (Hrsg.)

"Engagiert aber allein" Studie zu Fake News und Hassrede im Netz

"Engagiert aber allein", so lautet der Titel und zugleich das Fazit einer neuen Studie der Vodafone-Stiftung zum Umgang junger Menschen mit Desinformation und Hassrede im Netz. Demnach sorgen sich 66 % wegen der neuen Bedrohungen im Online-Diskurs um den gesellschaftlichen Zusammenhalt. 44 % geben an, sich aktiv dagegen zu engagieren, während sich zugleich eine Mehrheit der Befragten mehr Aufklärung zu den Themen wünscht. Trotzdem sehen die Jugendlichen soziale Medien auch als Chance für den Dialog mit der Politik.

>> zum Download

16. Oktober 2018

Nachhaltiger Tourismus - Einführung

Detailsuche Nachhaltiger Tourismus Downloads Cover (RGB) Cover (CMYK) Wolfgang Strasdas, Hartmut Rein (Hg.)

Nachhaltiger Tourismus - Einführung

Zukunftsfähiger Tourismus im Gleichgewicht mit Natur und Gesellschaft. Seit den 1980er Jahren werden im Tourismus neue Wege gesucht, um regionale Wirtschaftsentwicklung mit Umwelt- und Naturschutz, fairen Arbeitsbedingungen und der Wertschätzung von Kultur in Einklang zu bringen.
Heute setzen bereits viele Tourismusdestinationen und -unternehmen auf eine nachhaltige Entwicklung. In den Sustainable Development Goals wird nachhaltiger Tourismus als eine Entwicklungsoption genannt.
Die zweite Auflage des erfolgreichen Lehrbuchs stellt die grundlegenden Prinzipien und praktischen Ansätze für einen nachhaltigen Tourismus vor. Sie geht auf verantwortungsvolle Unternehmensführung, nachhaltiges Destinationsmanagement, Tourismuspolitik und die Rolle kritischer Verbraucher ein. Zudem diskutiert sie die Herausforderungen des Klimawandels, des Naturschutzes und der sozialen Nachhaltigkeit.

UVK 2017, ISBN 978-3-8252-4713-3, 380 Seiten, 27,99 €

>> zur Verlagsseite

16. Oktober 2018

Tourismussoziologie

Kerstin Heuwinkel

Tourismussoziologie

Tourismus als soziologisches Phänomen verstehen! Tourismus nur durch die ökonomische Brille zu betrachten, greift zu kurz. Tourismus hat auch gesellschaftliche Effekte und wird durch gesellschaftliche Zustände beeinflusst. Schließlich agieren Besucher, Besuchte und touristische Dienstleister miteinander. Auf dieses Beziehungsgeflecht geht Kerstin Heuwinkel ein: Zu Beginn stellt sie tourismussoziologische Ansätze und Paradigmen vor und skizziert wichtige Methoden. Zudem vermittelt sie die Vielzahl von soziologischen Zugängen zum Tourismus – z. B. Rollen, Macht, Identität und Lebensstil. Darauf aufbauend zeigt sie soziologische Anwendungsfelder im Tourismus auf – u. a. die Bedrohung durch Natur und Menschen, die Mobilität, den Overtourism und die Digitalisierung. Das Buch richtet sich an Studierende der Tourismuswissenschaft, Soziologie und Humangeografie.

UVK Verlag 2018, ISBN 978-3-8252-4923-6, 229 Seiten, 24,99 €

>> zur Verlagsseite

 

11. Oktober 2018

Profit und Gabe in der digitalen Ökonomie

Dave Elder-Vass

Profit und Gabe in der digitalen Ökonomie

Mit Ausbreitung der Digitalwirtschaft, die immer neue, innovative ökonomische Formen aufbietet, wird deutlich, dass die zwei idealtypischen Modellannahmen der marxistischen Tradition und der Mainstream-Ökonomie nicht mehr aufrechtzuerhalten sind.

Anhand der Beispiele Apple, Wikipedia, Google, YouTube und Facebook zeigt Elder-Vass, dass es zahlreiche Variationen kapitalistischer Wirtschaftsformen gibt, und z.B. mit Wikipedia eine Form der Gabenökonomie entstanden ist, die sich kapitalistischen Gesetzmäßigkeiten entzieht.

Elder-Vass entwirft ein Konzept der politischen Ökonomie der sozialen Praktiken und zugleich der moralischen Ökonomie. Damit entwickelt er einen theoretisch und politisch radikalen Rahmen für ein pluralistisches Verständnis ökonomischer Formen, der innovativ, aktuell und von langfristiger Relevanz ist.

Hamburger Edition 2018, ISBN 978-3-86854-324-7, 340 Seiten, 35,00 €

>> zur Verlagsseite

9. Oktober 2018

This Is Not an Atlas A Global Collection of Counter-Cartographies

kollektiv orangotango+ (ed.)

This Is Not an Atlas  A Global Collection of Counter-Cartographies

This Is Not an Atlas gathers more than 40 counter-cartographies from all over the world. This collection shows how maps are created and transformed as a part of political struggle, for critical research or in art and education: from indigenous territories in the Amazon to the anti-eviction movement in San Francisco; from defending commons in Mexico to mapping refugee camps with balloons in Lebanon; from slums in Nairobi to squats in Berlin; from supporting communities in the Philippines to reporting sexual harassment in Cairo. This Is Not an Atlas seeks to inspire, to document the underrepresented, and to be a useful companion when becoming a counter-cartographer yourself.

transcript 2018, ISBN: 978-3-8376-4519-4, 352 Seiten, 34,99 €

>> zur Verlagsseite

9. Oktober 2018

Konflikte konstruktiv führen!

Bianca Anna Stern

Konflikte konstruktiv führen!

Besonders Führungskräfte in sozialen Einrichtungen sind aufgefordert, einen konstruktiven und nachhaltigen Umgang mit Konflikten zu erlernen. Die Fähigkeit, Konflikte rechtzeitig zu adressieren und zukunftsweisenden Lösungen zuzuführen, ist eine große Herausforderung für Führungskräfte in komplexen Organisationen. Systemisches Konfliktmanagement beinhaltet einen vielfältigen Blick auf Konflikte und eine alternative Bearbeitung durch kommunikative Verfahren. Eine systemische Perspektive verbindet Personen, Organisationskultur, Change-Prozesse und Wirkungszusammenhänge in Einrichtungen mit der Steuerung von Konflikten. Wie ein systemisches Konfliktmanagement in der Praxis umgesetzt werden kann, wird in dem vorliegenden Band an einem Orientierungsmodell für Konfliktlösungen beispielhaft vorgestellt.

Tectum Verlag 2018, ISBN-13: 9783828841901, 112 Seiten, 26,00 €

>> zur Verlagsseite

27. September 2018

Open Creative Labs: Potentiale für Innovation und Partizipation

Oliver Ibert, Verena Brinks, Suntje Schmidt

Open Creative Labs: Potentiale für Innovation und Partizipation

Der Begriff Open Creative Labs steht für offene Orte kreativer Wissensarbeit, an denen Arbeitsräume und technische Infrastrukturen flexibel und für eine begrenzte Zeit vergeben werden. Dabei weisen sie eine hohe soziale Offenheit auf und bringen Akteure bewusst so zusammen, dass kreative Arbeitsergebnisse gefördert werden. Zudem setzen diese Organisationen bereits während der Problemdefinition von Forschungs- und Entwicklungsprozessen einen besonderen Akzent auf die Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern. Eine neu erschienene Handreichung leuchtet im Auftrag des Leibniz-Institut für raumbezogene Sozialforschung Potenziale sowie politische Gestaltungsaufgaben und Förderoptionen für Open Creative Labs aus. Im Mittelpunkt des Projekts stand die Frage, ob Labore die an sie gestellten Erwartungen, Gelegenheiten für Innovationen und zur Partizipation von Bürger/-innen an Prozessen der Forschung und Technologieentwicklung zu bieten, erfüllen können.

>> zum Download

Seite 7 von 86

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @sjb_ev: Hier unsere Frage am zum heutigen #DemokratieDonnerstag: Wie alt ist die oder der jüngste Abgeordnete im Deutschen Bundestag? h…

RT @_mitarbeit: Demokratie-Initiativen aufgepasst! ☝️ Vom 22. bis 23. November 2019 findet in Bonn unter dem Motto »Demokratie stärken« ein…

Lei­tung des Bereichs Kom­mu­ni­ka­tion der Maece­nata Stif­tung in Ber­lin (m/w/d) gesucht:… https://t.co/a9cqipYKgx

RT @asoulforeurope: Mr. Rupert Graf Strachwitz refers in his article to @VerenaRingler|s call for the appointment of a #EuropeanCommissione

Motivierte Teamverstärkung gesucht: Eine studentische Hilfskraft (15h/Woche) für Transnational Giving und Stiftungs… https://t.co/fcaDRx3D05