Gute Zivilgesellschaft

Zehn Regeln für eine gute Zivilgesellschaft

 

I

Handle aus Verantwortung für Deine Mitbürgerinnen und Mitbürger.

II

Handle mit Leidenschaft, Vernunft und Augenmaß.

III

Gib, was Du geben kannst: Empathie, Zeit, Ideen, Reputation oder Vermögen.

IV

Erwirb Dir durch Dein Handeln Vertrauen.

V

Habe Respekt vor anderen Positionen.

VI

Übe keinen Zwang aus.

VII

Vermische nicht Deine Interessen mit denen aller.

VIII

Suche Verbündete, aber bewahre stets Deine Freiheit.

IX

Sage öffentlich, was Du tust und woher Deine Ressourcen kommen.

X

Akzeptiere keinen materiellen Gewinn und erwarte keinen sozialen Lohn. 

 

Dieser Text von Dr. Rupert Graf Strachwitz wurde 2016 im Rahmen der Lehre und Ausbildung am Maecenata Institut in Berlin vorgelegt.

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

🔜01. Oktober 2020 | 10.00 h – 11.30 h | Kostenloses Webinar: #Philanthropy.Insight: Die neue Methode, Stiftungsarb… https://t.co/B0SutEpQC2

RT @stefandt: Nur im Zusammenklang neuer Zwecke #Gemeinnützigkeit und der Möglichkeit, damit auch politisch zu wirken, wird die #Wächterfun…

RT @stefandt: #Landesfinanzminister einig: #Gemeinnützig|e Organisationen dürfen sich politisch betätigen - doch Reform #Gemeinnützigkeit b…

RT @martinmodlinger: "Feministische Philan­thropie ist kein Akt von Wohltätigkeit oder Macht. Sie ist ein Akt der Solidarität und gegenseit…

RT @LarissaMProbst: Sehr interessante Studie aus der Schweiz. Auch zum Aufnehmen in unsere Studie wichtig @maecenata Blick über den Tellerr…